koop oethg

Licht, Ton, Eventtechnik und Bühnenausstattung – in Berlin treffen sich die Veranstaltungs-TechnikerInnen zur StageSetScenery. Spotlight-News macht für Sie einige Rundgänge.

Serie: Stage|Set|Scenery

In Berlin treffen sich die Veranstaltungs-TechnikerInnen für Licht, Ton, Eventtechnik und Bühnenausstattung zur StageISetIScenery. Spotlight-News ist vor Ort. 


Maskenbildner und Schulungsunternehmen zeigten in Berlin Können und Programm. Foto: Starmühler
Maskenbildner und Schulungsunternehmen zeigten in Berlin Können und Programm. Foto: Starmühler

Im Messezentrum hat die wahrscheinlich beste Schulungsorganisation für Veranstaltungstechnik im deutschsprachigen Raum Platz genommen: die Akademie der Österreichischen Theatertechnischen Gesellschaft (OETHG). Viel positives Echo bekamen deren Chefitäten Sonja Blackwell (Geschäftsführung) und Larry Busch (Programmleitung) nicht nur für die neuen Fortbildungs-Programme, sondern gerade auch für die neue Präsentation derselben: Eine neue digitale Plattform ist zur StageSetScenery online gegangen. Bitte hier ansehen und probieren.

Rund 300 Unternehmen und Institutionen stellen im Berliner Messezentrum vom 18.-20.6.2019 aus. Neu auf der Stage|Set|Scenery, die von der Messe Berlin gemeinsam mit der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft veranstaltet wird,  ist das Thema Experience Technologies. Im Immersive Showroom − Where Technology meets Experience in Halle 20 steht ein interdisziplinärer Austausch über Technologie, Realitätserweiterung und interaktive Erlebniswelten auf dem Programm.

 

MT_electronic_3_StageSet_2019_026_Foto_Starmühler.jpg

Mario Tomazetich, MT-Electronik, (im Foto links) holt laufend Feedbacks der Kunden ein, um seine Produkte zu verbessern. Foto: Starmühler

Brandneu in Berlin: Der INSTANT FOGGER 3000, den Mario G. Tomazetich (MT-Electronic, Himberg, A) mitgebracht hatte. Der kann Dauernebel bei 100% produzieren, beherrscht den Co2-Jet-Effekt und ist vor allem auch in einer Akku-Version erhältlich: Tomazetich: "Damit kommen wir einem oft geäußerten Kundenwunsch entgegen – damit ist man einfach unabhängiger". www.mt-electronic.com

 

Hat gute Jahre hinter sich und will noch mehr Kunden für sein Veranstaltungs-Service gewinnen: Christian Golob von NUNTIO. Foto: Starmühler

Auch Österreich ist nicht nur mit der OETHG und mit MT-Electronic vertreten, sondern auch mit einigen weiteren Unternehmern: So zum Beispiel mit NUNTIO, dem Spezialisten für Veranstaltungstechnik aus Achau bei Wien (A). Geschäftsführer Christian Golob: "Wir haben in diesem Jahr einen Messeschwerpunkt und sehen uns die StageSetScenery an". Man könne auf Messen  sehr gut und sehr leicht Kontakte knüpfen – und Geschäfte anbahnen. www.nuntio.at

 

Punktet mit dem weltweiten Kundendienst: Ingo Kleinert von SBS Bühnentechnik. Foto: Starmühler

Ingo Kleinert, Vertriebsleiter der SBS Bühnentechnik (Dresden/D) präsentierte mit seinen KollegInnen in Berlin neben den aktuellen Projekten die SBS-Stärken in der Wartungs- und Reparaturtechnik: "Für die Kunden ist das natürlich wichtig, immer versierte technische Ansprechpartner für ihre Bühnentechnik zu haben, die rasch und sicher Probleme beheben können. Und das rund um die Uhr via gut besetzter Hotline. www.sbs-buehnentechnik.de

Über eine rege Beteiligung internationaler Theatertechnik-Verbände freute sich die Projektleiterin der Stag|Set|Scenery bei der Berliner Messe, Patricia Pohle. Denn aus Taiwan, aus Russland, USA oder Finnland waren OISTAT-Members gekiommen. Was OISTAT heißt? Das ist die Organisation Internationale des Scénographes, Techniciens et Architectes de Théâtre, die zum Meeting nach Berlin gekommen waren.

 

KUNKEL_StageSet_2019_017_Foto_Starmühler.jpgBei KUNKEL-Consulting staunte man nicht schlecht: Mit VR-Brille spazierten ie Interessierten durch den Theatersaal in Shenzhen, den es noch gar nicht gibt. Foto: Starmühler

Ein Novum für KUNKEL-Consulting (Bürstadt/D) ist auch eine Novität für die Messebesucher: Erstmals präsentieren die Berater einen Konzertsaal von innen, bevor er fertig ist. Via Virtual Reality-Maske kann der technische Leiter, der Architekt oder der Theaterdirektor durch seinen Zuschauerraum spazieren, auf die Bühne springen oder den Outdoor-Bereich erkunden. Erstmals präsentieren die Kunkel-Mannen ihre Entwicklung demnächst einem Kunden in Shenzhen (China), wie Projektleiter Florian Nopp erklärt. Das könnte ein Trend werden. www.kunkel-consulting.com

 

HOAC_StageSet_2019_016_Foto_Starmühler.jpgDie Drehbühnes tammt von HOAC, die grünen Energiepacks von GreenPack. Foto: Starmühler.

Gabriele Högg engagiert sich im OISTAT (siehe oben), ist Geschäftsführerin der HOAC-Schweisstechnik in Moers (D) und baut in die Bühnenwagen auch Batterien ein, die ein Musterbeispiel an Mudularität zu sein scheinen. Geliefert hat sie GreenPack, mobility energy solutions, ein Unternehmen aus Berlin (D). Die grünen Energiespender sehen aus wie der Werkzeugkoffer für einen Akkuschrauber – nur eben in leuchtendem Grün. Die Idee dahinter erklärt uns Uwe Täubert, der bei GreenPack für das Developement zuständig ist: "Wir verbauen die Akkuzellen in unsere grünen Boxen und dann sind sie gut skalierbar verwendbar. Damit lassen sich viele Bühnennutzungen vorstellen, denn der Clou ist, dass die genormten Kraftpakete einfach ausgetauscht werden können, wenn die Ladung verbraucht ist. Der Ladeschrank für 10 Packs liefert dann gleich noch die Firma Swobbee, wie share batterieswww.swobbee.de, www.greenpack.de.

(hst)

www.stage-set-scenery.de

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.