koop oethg

Erstmals seit dem Lockdown schafft die Prolight + Sound vom 13. bis 16. April 2021 eine Möglichkeit zu Produktpräsentation und persönlichem Austausch in der Entertainment-Technology-Branche. Nach positiver Entwicklung in den vergangenen Jahren baut die Messe Frankfurt das Produktsegment „ProStage“, das den gesamten theater- und bühnentechnischen Bereich umfasst, zum Schwerpunkthema für die Veranstaltung aus. 

Die Prolight + Sound 2021 soll die Branche wieder beleben. Foto: Messe Frankfurt

Zum Produktsegment „ProStage“ zählen sämtliche Lösungen für gelungene Bühneninszenierungen und nahmhafte Anbieter von Bühnenmaschinerie, -steuerung, -automation und -ausstattung haben ihre Teilnahme bereits erklärt. Hinzu kommen zahlreiche Unternehmen aus dem Licht- und Ton-Bereich, die Lösungen für Theaterproduktionen anbieten, darunter Adam Hall, Audio-Technica, Ayrton, Chauvet, Clay Paky, Elation, FBT, Focon Showtechnic, GLP, JB-Lighting,  Klotz, KS Beschallungstechnik, Link, LMP Lichttechnik, Microtech Gefell, Mipro, Peavey, Robe, SGM Deutschland und viele weitere.

Branchentreffen 

Neben der Produktpräsentation bildet das Weiterbildungsprogramm eine tragende Säule der Prolight + Sound. Dreh- und Angelpunkt des Seminarangebots ist die Hauptbühne THE STAGE in Halle 3.0. Aussteller haben hier die Gelegenheit, ihre Marke bei Produktdemonstrationen, Fachvorträgen und Workshops zu präsentieren und mit professionellen Akteuren ins Gespräch zu kommen. Vor dem Hintergrund des Themenschwerpunkts „ProStage“ liegt der Fokus im Programm auf innovativen Lösungen für Bühnenproduktionen. „Auf der Bühne läuft alles zusammen: In aufwendigen Inszenierungen sind praktisch alle Gewerke der Live-Entertainment-Branche eingespannt – unterschiedlichste Lösungen müssen präzise wie ein Uhrwerk gemeinsam funktionieren. In diesem Zuge bilden Bühnenproduktionen eine übergeordnete Klammer für das Weiterbildungsprogramm auf THE STAGE“, sagt Mira Wölfel, Director Prolight + Sound. „Wir sind stolz auf das Vertrauen der Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten. Die sehr erfreuliche Ausstellerresonanz zeigt uns: Die Branche möchte sich im geordneten Rahmen auch weiterhin präsentieren, vernetzen und wirtschaftlich hoffnungsvolle Signale aussenden. Dafür bieten wir eine Plattform, die optimal an die aktuellen Herausforderungen angepasst ist“. 

Sicherheitskonzept

Für den sicheren und zugleich reibungslosen Messebetrieb auf dem Gelände hat die Messe Frankfurt ein ausgefeiltes Schutz- und Hygienekonzept entwickelt. Dieses ist mit den zuständigen Behörden abgestimmt und lässt sich flexibel an eventuelle Änderungen der Bestimmungslage anpassen. Eckpfeiler des Konzepts sind unter anderem: eine großzügige Hallengestaltung mit mindestens fünf Meter breiten Gängen, die Berücksichtigung von Abstandsregeln unter anderem durch entsprechende Abtrennungen und Bodenmarkierungen, ein klar reguliertes Ticketing mit Vollregistrierung sowie eine intensivierte Reinigung und Bereitstellung von ausreichenden Desinfektionsmöglichkeiten. Darüber hinaus werden die Hallen während der Veranstaltung kontinuierlich mit Frischluft versorgt. 

Die Prolight + Sound 2021 findet komplett auf dem Ostgelände der Messe Frankfurt statt. Sie zeigt Innovationen aus den Bereichen ProStage, ProAudio, ProLight, ProMedia und ProEvent in den Hallen 3.0, 3.1 und 4.0. Im Foyer der Halle 4.1 präsentieren sich die Verbände der Live-Entertainment-Branche, zudem ist hier eine Jobbörse beheimatet, die Talente und Unternehmen zusammenbringt. Das große Freigelände Agorabietet Platz für die Demonstration von Lösungen unter Open-Air-Bedingungen. 

www.prolight-sound.com

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.