koop oethg

Am Freitag, den 5. April findet auf der Prolight + Sound die Premiere der Seminarreihe ‚Broadcast + Production Forum‘ statt. Referenten aus der Praxis präsentieren technologische Trends und stellen zukunftsweisende Projekte vor.

Ein neues Highlight für Professionals aus den Bereichen Rundfunk und Bewegtbildproduktion auf der Prolight + Sound 2019 – das Broadcast + Production Forum. Foto: Jean-Luc Valentin/Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Vom Siegeszug der IP-basierten Übertragung über virtualisiertes Playout bis hin zu UHD-Streaming: Neue technische Lösungen verändern die Branche in rasantem Tempo. Das Broadcast + Production Forum der Prolight + Sound gibt diesen und weiteren Innovationen eine Plattform und schafft eine Kontaktfläche zwischen Unternehmen, Entscheidern und Nutzern. Hersteller von Produkten wie Kameras, Funkstrecken, Streaming-Encodern, Bildmischern und Broadcast Panels sowie spezialisierten Audio-Anwendungen haben die Möglichkeit, die Vorteile ihrer Lösungen in 45-minütigen Vorträgen darzustellen. Das Programm wird gestaltet von Experten des Hessischen Rundfunks sowie Produktspezialisten der auf der Prolight + Sound vertretenen Unternehmen.

Noch bis Ende Januar können Aussteller aus dem Broadcast- und Production-Bereich ihre Themenvorschläge einreichen. Das Broadcast + Production Forum findet am 5. April von 11 bis 18 Uhr in Halle 4, Ebene C, Raum ‚Consens‘ statt. Die Teilnahme ist für Besucher der Prolight + Sound kostenfrei.

www.prolightsound.com

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.