koop oethg

Der neue Podcast des Burgtheaters PodBurgCast lässt die Mitarbeiter hinter den Kulissen zu Wort kommen.

Der Podcast des Burgtheaters wirft einen Blick hinter die Kulissen. Foto: Georg Soulek / Burgtheater

Mehr als 500 Menschen arbeiten im Burgtheater in den verschiedensten Positionen. Nicht nur RegisseurInnen, SchauspielerInnen und TänzerInnen sind dort zu finden, sondern auch TechnikerInnen, MaskenbildnerInnen und BühnenbildnerInnen. Der neue Podcast des Burgtheaters nimmt  diese Berufe unter die Lupe und spricht mit den Schlüsselfiguren hinter den Kulissen. 

Künstler und Handwerker 

In der ersten Folge des PodBurgCast spricht das Burgtheater mit Peter Spörl, dem Leiter der Maske und seinem Stellvertreter Helmut Lackner über ihre Arbeit als Künstler, Friseure und auch mal Handwerker. 

Riesenzwerge und Bühnentechnikerinnen

200 BühnentechnikerInnen und meterlange Riesenzwerge zu koordinieren ist kein Kinderspiel. Davon erzählt Johann Krainz, Bühneninspektor des Burgtheaters, der seine Karriere als junger Mann als Tischler am Theater begann, in der dritten Folge des Podcasts.

Akustische Illusionen

Das Team der TontechnikerInnen ist nicht nur für die Aufnahme und den Schnitt des PodBurgCast zuständig, sondern erzählt in Folge 5 auch von den großen Möglichkeiten, die man durch die richtige Verwendung von Akustik bekommt. Sie schaffen Räume, wo keine sind und lassen es so wirken, als käme Musik aus dem Plattenspieler auf der Bühne. 

Alle Folgen des Podcasts. 

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.