koop oethg

Die Prolight + Sound wird in 2020 nicht stattfinden. Am 12. März hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration Allgemeinverfügungen zum Verbot von Großveranstaltungen erlassen, zu denen mehr als 1.000 Besucher erwartet werden. Zum aktuellen Zeitpunkt kann nicht davon ausgegangen werden, dass sich die Lage zum zeitnah geplanten Nachholtermin ändert. Daher gibt die Messe Frankfurt die Absage der Veranstaltung bekannt. 

Bereits der ursprünglich angedachte Termin konnte aufgrund der hohen Auflagen des Gesundheitsamtes vor dem Hintergrund einer verstärkten Verbreitung von SARS-CoV-2 Infektionen nicht stattfinden.

„Wir haben alles dafür getan und alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Prolight + Sound 2020 möglichst zeitnah nachholen zu können. Wir bedanken uns ausdrücklich für den Zuspruch und die Unterstützung weiter Teile der Branche, die angekündigt hatten, diesen Weg mit uns gemeinsam gehen zu wollen. Die Absage bedauern wir sehr, sind jedoch überzeugt, dass diese Maßnahme unter den aktuellen Umständen unausweichlich ist“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. 

Die Prolight + Sound 2021 findet vom 13. – 16. April statt. 

Alle weiteren Informationen unter www.prolight-sound.com

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.