koop oethg

Nach der Sommerpause begrüßt das Wiener Burgtheater seine Gäste mit einem neuen Schmuckvorhang, dessen Besonderheit ohne Zweifel die beeindruckende Größe der verarbeiteten Teile ist.

Mit über 100 Arbeitsstunden präsentiert sich der neue Hauptvorhang im Burgtheater Wien im neuen Glanz. Foto: Gerriets Austria

30 Jahre lang dekorierte das Vorgängermodell eine der bedeutendsten Bühnen Österreichs. Seit kurzem hängt an seiner Stelle der weinrote Clivia 600, der ganz dem Vorgänger nachempfunden ist. „Der hochwertige und schwere Samt erfüllt nicht nur alle nötigen Vorrausetzungen für das Theater, er präsentiert sich auch mit Tiefe und Gewicht wie es für ein so renommiertes und bedeutendes Schauspielhaus angemessen ist“, so Andreas Paller, Geschäftsführer von Gerriets Austria. Gemeinsam mit seinem Team verantwortete er die Fertigung und die Montage des neuen Hauptvorhangs.

220 m2 Stoff

Mit einer Vorhangbreite von 10 und 8,9 m und einer Höhe von 12,5 m imponieren die zwei, das Bühnenportal komplett abschließenden Teile trotz der zweimetrigen Überlappung. Doch nicht nur das Ergebnis beeindruckt, auch die Verarbeitung war eine spannende Herausforderung für das Nähatelier, berichtet Paller: „Zuerst wurden insgesamt 26 Bahnen des ausgesuchten Samtes zu den zwei Vorhangteilen zusammengenäht. Diese wurden mit 13 Bahnen rotem Satin CS hinterfuttert. Die jeweils knapp 220 m2 Stoff erhielten dann eine 100 % Faltung mit sogenannten ‚Messerfalten’, die in das oben abschließende, schwarze Bodentuch, versehen mit Gurtband und Ösen, übergehen. Bis zu sechs Lagen schweren Stoffs pro Faltung zu vernähen war eine der schwierigsten Aufgaben, der sich die Näherinnen bei diesem Projekt zu stellen hatten. Eine mit Bleiband gefüllte Tasche dient zum Beschweren des unteren Randes und hält den Vorhang schließlich perfekt in Form.“ Um die jeweils an die 250 kg schweren Teile sowohl bei der Verarbeitung als auch bei der Montage umzudrehen, zu bewegen oder zu positionieren, brauchte es häufig vier Männer, die diese Masse an Stoff koordinierten.

www.burgtheater.at

www.gerriets.com

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.