koop oethg

Unternehmensmeldung

Die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft (DTHG) hat die 60. Bühnentechnische Tagung wegen des Coronavirus verschoben. Statt im Juni wird die Veranstaltung nun am 28. und 29. Oktober 2020 in der Ulmer Messe stattfinden. Als DTHG-Mitglied unterstützt die TORWEGGE GmbH & Co. KG diese Entscheidung und wird auch beim Ausweichtermin im Herbst vor Ort sein. Neben dem StageLifter, einem pneumatischen System für das problemlose Bewegen schwerer Kulissenaufbauten, stellt sie dort den verbesserten Berliner Triangel Roller vor. Gemeinsam mit der Theaterbranche hofft der Experte für intralogistische Prozesse in der Bühnentechnik zudem auf eine baldige Wiederaufnahme des Spielbetriebs. 

Foto: Torwegge

 „Von den Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zuge der Corona-Krise sind viele kulturelle Einrichtungen betroffen. Wir hoffen nun auf ein langsames Hochfahren der Theater und auf einen baldigen Neuanfang des Spielbetriebes“, erklärt Monika Busch, Branchenmanagerin für Bühnen- und Entsorgungstechnik bei der TORWEGGE GmbH & Co. KG. Der Bielefelder Intralogistikspezialist, der seit einigen Jahren selbst Mitglied in der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft ist, unterstützt daher den Wunsch nach einer Wiedereröffnung der Bühnen. „Als Familienunternehmen ist uns aber bewusst, dass die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle steht“, betont Busch.

Vor diesem Hintergrund befürwortet TORWEGGE auch die Entscheidung der DTHG, die 60. Bühnentechnische Tagung zu verschieben. Die ursprünglich für Juni geplante Veranstaltung wird nun am 28. und 29. Oktober 2020 in der Ulmer Messe stattfinden. „Sowohl die Veranstalter als auch die Aussteller haben jetzt die nötige Planungssicherheit“, erklärt Busch. 

Als Experte für die Intralogistik auf und hinter der Bühne wird TORWEGGE auf der BTT 2020 zahlreiche Produkte präsentieren, die den hohen Anforderungen des Theaterbereichs gewachsen sind. Für den Einsatz im Rampenlicht müssen sie besonders geräuscharm sein und Licht absorbieren. Das gilt zum Beispiel für den StageLifter: Er besteht aus einem mit einem pneumatischen System ausgerüsteten Triangel Roller, mit dessen Hilfe sich ganze Kulissen per Druckluft um bis zu vier Zentimeter anheben lassen. Das ermöglicht einen flexiblen und schnellen Auf- und Abbau von bis zu 400 Kilogramm schweren Bühnenteilen im laufenden Betrieb. Jedes einzelne Luftkissen wird vor dem Einbau auf seine Dichtheit getestet. „Unser Engineering-Team verfügt über einen hauseigenen Prüfstand, mit dem wir die Abhängigkeit von Hublast beziehungsweise Hubhöhe und Druck messen können“, so Busch. Die Testberichte stehen Kunden zur Verfügung.

Als besonderes Highlight stellt TORWEGGE auch pünktlich zur neuen Spielzeit den verbesserten Berliner Triangel Roller vor. Die innovative Weiterentwicklung des herkömmlichen Dreieckrollers verfügt bei gleichem Raddurchmesser von 100 Millimetern über einen wesentlich geringeren Störkreis. „Damit eignet er sich hervorragend zum Einbau von besonders schmalen Dekorationen“, sagt Busch. Mit einer Traglast von bis zu einer Tonne ist der Triangel Roller so sämtlichen Herausforderungen gewachsen. Neu im Portfolio werden zudem Hand- und Elektroseilwinden mit Theaterzulassung für den Einsatz auf der Bühne wie auch der Obermaschinerie zu finden sein.

Weitere Informationen über TORWEGGE unter: www.torwegge.de.

 

 

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. SPOTLIGHT NEWS übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.