koop oethg

Unternehmensmeldung

Auf der Integrated Systems Europe 2020 vom 11.–14. Februar 2020 wird die Adam Hall Group an ihrem Messestand (7-W200) im Kongresszentrum Amsterdam RAI zahlreiche Audio- und Beleuchtungslösungen für den professionellen Einsatz in AV-Festinstallationen vorstellen. Neben der erweiterten OPUS®-Serie und den neuen F4-LED-Fresnel-Spots für Theater- und TV-Produktionen werden auch Installationsverstärker der IPA- und IMA-Serie sowie das erste LD Systems MAUI-System speziell für die Festinstallation präsentiert.

Foto: Adam Hall

Mit der IPA-Serie erweitert LD Systems das wachsende Installationsportfolio um DSP-basierte 4-Kanal-Leistungsverstärker. Die neuen Installationsendstufen IPA412T (120 W) und IPA424T (240 W) punkten durch integrierte Übertrager pro Kanal, 100/70-V-Anschluss sowie einen Low-Z-Ausgang für Lautsprecher mit Impedanzen ab 4 Ohm aufwärts. Außerdem ist jedes Modell mit einem Steckplatz für eine Erweiterungskarte ausgestattet. So können die Leistungsverstärker, einschließlich aller DSP-Parameter, via Ethernet gesteuert und dank Dante-AoIP-Anbindung in größere Installationsnetzwerke integriert werden. In der Basisversion arbeiten die IPA-Verstärker als Standard-Installationsendstufen mit 100/70-V-Anschluss und einem unabhängigen Low-Z-Ausgang für besonders hohe Klangqualität. Der DSP-Bereich umfasst einen parametrischen EQ (PEQ) mit passender Lautsprecher-Bibliothek, Dynamik-Tools, einen Matrix-Mixer, Priority-Quellenauswahl und Delay. Darüber hinaus können Verstärker der IPA-Serie über einen CAN- (Controller Area Network) basierten REMOTE-Bus auch mit zukünftigen Remote-Geräten und Paging-Mikrofonen von LD Systems kommunizieren.

Die IMA-Serie von LD Systems: Installations-Mischverstärker mit Ausgangsübertragern für 70 / 100 V

Der IMA30 ist der erste einer Reihe von Mischverstärkern der neuen IMA-Serie von LD Systems, die speziell für Festinstallationen entwickelt wurde. Mit seinen vielseitigen Eingangs- und Ausgangsoptionen und der mehrstufigen Priority-Schaltung kann der IMA30 flexibel in kommerzielle und industrielle Anwendungen integriert werden. Der Verstärker kommt in einem kompakten 9,5"-Chassis mit 2 HE und verfügt über zwei Mic/Line-Ausgänge mit +24-V-Phantomspeisung, zwei Stereo-Line-Eingänge, einen Bluetooth-Eingang zur Einbindung drahtloser Zuspielquellen und einen Priority-Eingang für Notrufe. Ausgangsseitig ist der IMA30 mit einem spannungsversorgten Ausgang mit 30 W an 4 Ohm sowie einem 70/100-V-Ausgang plus Klangsteuerung mit Bass- und Höhen-Regelung ausgestattet. Zur Optimierung des Frequenzgangs bei niederohmigen Anwendungen kann das Ausgangssignal mittels Low-Z/High-Z-Wahlschalter komplett vom Ausgangsübertrager getrennt werden. Über den separaten Aux-Line-Ausgang kann der IMA30 außerdem mit externen Verstärkern, Subwoofern oder Systemen für Warteschleifenmusik kombiniert werden. Per Mix-Wahlschalter für die Musikmischung lässt sich festlegen, ob die gesamte Mischung oder nur die ausgewählte Musikquelle an den Ausgang überführt wird.

Der IMA30 bietet vier Priority-Ebenen für Notrufe, Mikrofon-/Line-Eingänge und angeschlossene Zuspielquellen sowie einen zuschaltbaren automatischen Standby-Modus für die Energy-Star-Zertifizierung. Damit nicht nur Systemintegratoren und Installationsunternehmen, sondern auch Endanwender die IMA-Verstärker mühelos in ihrer täglichen Praxis einsetzen können, haben die LD Systems-Entwickler besonderes Augenmerk auf eine benutzerfreundliche Gestaltung der Vorder- und Rückseite gelegt.

Die Außenlautsprecher-Serie DQOR von LD Systems

Im Rahmen der ISE 2020 stellt LD Systems außerdem eine neue Reihe von Installationslautsprechern für den Außen- und Innenbereich vor. Die 2-Wege-Systeme präsentieren sich im neuen, dynamischen LD Systems-Design und sind als Modelle mit niedriger Impedanz (8 Ohm) oder hoher Impedanz (16 Ohm) plus Stufenschalter für eine variable Ausgangsleistung für ELA-Anwendungen mit 70 V / 100 V erhältlich. Die Lautsprecher werden als 3"-, 5,25"- und 8"-Modelle angeboten. Für eine flexible Integration in die unterschiedlichsten Umgebungen im Innen- und Außenbereich verfügen sie über eine Wandbefestigung mit praktischem „Slide-and-Lock“-Mechanismus. Dank der integrierten Anschlussplatte können DQOR-Lautsprecher auch in optisch anspruchsvollen Umgebungen ohne sichtbare Kabelverbindungen eingesetzt werden. Zur exakten Positionierung und präzisen Abdeckung der zu beschallenden Fläche lassen sich die Lautsprecher um 27° neigen und in einem Bereich von 45° schwenken. Die neue Outdoor-Lautsprecherserie ist in Schwarz und Weiß erhältlich.

LD Systems MAUI I1: MAUI für die Festinstallation

Mit dem MAUI I1 umfasst die preisgekrönte Serie aktiver Säulenlautsprecher von LD Systems nun auch ein Lautsprechermodell für die Festinstallation – der nächste logische Schritt. Für diesen Einsatz wurde der MAUI-Säulenlautsprecher für die Wandmontage so überarbeitet, dass er optimal an die speziellen Anforderungen von Planern, Systemintegratoren und Endanwendern angepasst ist. Der MAUI I1 ist mit neun 3"-Fullrange-Woofern und zwei 1"-Neodym-Hochtontreibern plus 2-Wege-Frequenzweiche bestückt und leistet 120 W (RMS) an 8 Ohm. Der BEM-optimierte Hochton-Waveguide erlaubt die präzise Anpassung des vertikalen Abstrahlverhaltens und garantiert so auch in akustisch problematischen Umgebungen eine gleichmäßige Schallverteilung. Zur direkten Integration in ELA-Anlagen besitzt der MAUI I1 einen Eingangswahlschalter für 8 Ohm / 70 V / 100 V sowie einen Wahlschalter für hochohmige Systeme mit Signalabgriffen für 60 - 30 - 15 - 7,5 W. Ein spezieller Montagebügel in U-Form für die flexible Wand- oder Deckenbefestigung ist im Lieferumfang enthalten. Der MAUI I1 ist ebenfalls in Schwarz und Weiß erhältlich.

LD Systems ZONE X1208

Mit dem ZONE X1208 stellt LD Systems einen DSP-Matrix-Prozessor im 19"-Format vor, der sich auf vielfältige Weise fernsteuern lässt. Dank seiner DSPs in Hybridarchitektur mit 40-Bit-Gleitkommaverarbeitung ermöglicht es der ZONE X1208 professionellen Anwendern, ihr Beschallungssystem mithilfe von DSP-Templates an unterschiedliche Installationsgegebenheiten anzupassen. In Kombination mit dem integrierten Event Scheduler lassen sich kalendergesteuerte Workflows mit automatisierten Preset-Wechseln erstellen. Und der REMOTE-Bus ermöglicht sogar die Kombination mit zukünftigen Controller-Einheiten und Paging-Mikrofonen von LD Systems. Für maximale Signalflexibilität verfügt der ZONE X1208 über 12 symmetrische Mic/Line-Eingänge, jeweils mit Premium-Mikrofon-Preamps und 48-V-Phantomspeisung, 8 symmetrische Line-Ausgänge sowie 8 GPI- und 8 GPO-Logic-Ports.

Der ZONE X1208 überzeugt durch eine aufgeräumte, intuitive Bedienoberfläche auf nur 1 HE, arbeitet mit einem Linux-Betriebssystem der neuesten Generation und lässt sich via integrierter Ethernet-Schnittstelle über die universelle Control-Software Xilica Designer fernsteuern. Last but not least bieten spezielle Remote-Control-Apps für iOS und Android die Möglichkeit, die Bedienoptionen des ZONE X1208 an individuelle Projektanforderungen anzupassen. Der Matrix-Prozessor wird außerdem als ZONE X1208D mit Ethernet + Dante-Karte (64 x 64 Kanäle Dante Audio over IP) für erweiterte AoIP-Anwendungen erhältlich sein. Als Upgrade-Option für den ZONE X1208 wird die Ethernet + Dante-Karte auch separat angeboten.

www.adamhall.com

 

 

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. SPOTLIGHT NEWS übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.